Johannes Klomann zum Neustadt-Ortsvorsteher-Kandidaten gewählt: „Kümmerer für die Menschen im Stadtteil“

Am gestrigen Mittwoch, den 25. April wählte die Mitgliederversammlung der Neustadt-SPD Johannes Klomann zum SPD-Ortsvorsteherkandidaten in der Mainzer Neustadt für die Kommunalwahl im Mai 2019. Die Wahl, die im Beisein von Michael Ebling, Oberbürgermeister, stattfand, fiel einstimmig aus.
Johannes Klomann ist seit 2014 Ortsvorsteher der Mainzer Neustadt.

„Ich freue mich sehr über das Votum meiner Neustadt-SPD“, erklärte Johannes Klomann nach seiner Wahl. In seiner Vorstellungsrede sprach Klomann fast alle Neustadt-Themen an: Von Wohnen und Soziales, über Kitas, Schulen, Verkehr und Kultur bis hin zu Umwelt, Sicherheit und Ordnung.
„Neben meinen eigenen politischen Vorstellungen ist es mir als Ortsvorsteher auch wichtig, die Menschen mit ihren unterschiedlichen Ideen zusammenzuführen und daraus ein gutes Paket für unseren Stadtteil zu schnüren“, so Klomann. Als gelungenes Beispiel nannte er hier die Planungen für die anstehende Umgestaltung der Boppstraße.

Klomann machte weiter deutlich: „Ich will Kümmerer für die Menschen in unserem Stadtteil sein und auch bei den vermeintlich kleinen Problemen helfen.“

Er hob auch hervor, einen guten Draht in die Stadtverwaltung zu haben: „Viele Anliegen und Probleme können dadurch meist schnell und unbürokratisch geklärt werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.